Womit können wir
Ihnen helfen?

Schreiben Sie uns. Oder rufen Sie uns direkt an. Zu Bestellungen und allem was dazu gehört kontaktieren Sie Anja Krappinger oder Anita Payer. Technische Fragen beantworten DI Gunter Stromberger und Ing. Frank Pacher. Geht's um Verbesserungsvorschläge, welcher Art auch immer, dann wenden Sie sich direkt ans Marketing, an Hannes Paungarttner.

KANDUSSI STEINWERKE

IHRE VORTEILE

Betont zuverlässig seit 1963

Das Kandussi Betonsteinwerk in St. Veit an der Glan zählt zu den modernsten seiner Art in Europa und beschäftigt als regionales mittelständisches Unternehmen 17 Mitarbeiter.

Wettbewerbsvorteile

Maßgenauigkeit in der Fertigung und hohe Leistungskapazität sind Wett­bewerbs­vorteile.

Höchste Qualität

Laufende Produktions­überwachung bei Gewicht und Druck­festigkeit sorgen für höchste Qualität und Sicherheit.

Eigenes Kieswerk

Ein Hauptbestandteil der Betonsteine, der Kies bzw. Schotter, kommt vom eigenen Kieswerk, das sich in unmittelbarer Nähe zum Betonsteinwerk befindet. 

Leistungsfähig

Pro Woche werden in unserem Steinwerk in St. Veit an der Glan rund 100.000 Betonsteine, das entspricht ca. 11.000m², produziert.

Professionelle Beratung

Technik, Vertrieb, Marketing - die professionelle Betreuung unserer Kunden liegt uns am Herzen und wird mit sehr viel Engagement unserer Mitarbeiter durchgeführt.

KIESGRUBEN MAIL UND BLINTENDORF

Brechen, mahlen,
sieben, waschen …

Unter Einhaltung strenger Umweltauflagen erfolgt der Kiesabbau in Mail.
Wird Kies abgebaut, wird im Gegenzug wieder rekultiviert. Am Ende gibt es sieben Korngruppen von Kies und Schotter, die lose und in Big Bags bestellt werden können.

Das Rohmaterial für die Kandussi Betonsteine kommt aus der eigenen Kiesgrube in Mail. Die Kiesaufbereitung erfolgt in Blintendorf. Zunächst in der Backenbrecheranlage, wo die 0 bis 120 mm großen Steine grob vorgebrochen um anschließend gewaschen und gesiebt zu werden. Gesiebt wird in der Prallmühle, die den Kies auf die gewünschte Größe bringt. Ein Doppelzyklon trennt den abschlemmbaren Teil vom Kies. Staub und Schmutz werden entfernt.

Die Bindung der Körner wird dadurch deutlich stärker, wodurch die in der Folge hergestellten Betonsteine an Qualität gewinnen.

KANDUSSI STEINWERKE IN ST. VEIT/GLAN

Sortieren, mischen, füllen, rütteln, formen, trocknen, palettieren …

Der gewaschene Kies aus der Kiesgrube wird nach Korngrößen in 20 riesigen Silotanks mit einer Füllmenge von 120 m3 sortiert. Nach entsprechender Formel für den jeweiligen Betonstein wird der Beton aus Kies, Zement und Wasser gemischt. Damit befüllt wird die Form der Betonsteinproduktionsmaschine, eine Rüttelbank sorgt für die gleichmäßige Verteilung des flüssigen Betons. Nach dreitägiger Trocknungsphase erfolgt die vollautomatische Palettierung.

Alle Kandussi Betonsteine sind Lagerware, kurzfristige Verfügbarkeit ist damit sichergestellt. Das Kandussi Betonsteinwerk in St. Veit an der Glan zählt zu den modernsten seiner Art in Europa und beschäftigt als regionales mittelständisches Unternehmen 17 Mitarbeiter.

Copyright 2018 Kandussi Steinwerke | Knafl & Co. Ges.m.b.H.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den besten Online-Service bieten zu können. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen.
OK!